Startseite
    Cooking
    Ice-cream
    Backzeug
    Bento
  Über...
  Archiv
  Haben-wollen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    kontext

    - mehr Freunde


Links
   
   Frau Gorbatschowa
   Ick hab ooch Myspace.
   Und Flickr auch.
   Sara


http://myblog.de/backwahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Cooking

Backwahn ist tot, lang lebe Backwahn!!

Sooo, langsam wirds was. Diese Präsenz wird stillgelegt, weiter geht's HIER .

 Ich bin nur noch unschlüssig, ob ich das Ganze nicht doch auf Deutsch mache... Bitte um Meinungen!!

28.8.09 16:04


Werbung


Oh my god, it's technomusic!

 Eine schöne Party war das. Eines Warmbiers wahrlich würdig, könnte man sagen. Beinah geschichtsbuchreif.

Laune dementsprechend im Keller. Das typische "Ich sollte meinen Lebensstil überdenken" , wie immer anfangs der Woche. Nunja.

 Wenigstens: Die Ausbildung ist mir sicher!! Yay! Obwohl ich langsam Muffe bekomme. Schluß mit dem Lotterleben. Hallo zu Berufsschule und Samstagsarbeit.

Jetzt habe ich immerhin noch frei bis zum 1.9. und nutze die Zeit , um ein paar kulinarische Meisterleistungen zu vollbringen. In den zwei Wochen Praktikum hab ich gemerkt, dass der Kochlöffel-Schwing-Elan nach Feierabend doch stark zu wünschen übrig lässt. Das standardisierte Abendbrot besteht aus Reis, Furikake, Tamagoyaki und Bohnen mit Sesam. Aber egal. Heut gibts Gyoza!!

Das Buffet auf der Feier war auch ein schöner Erfolg. Viel Lob gekriegt und ich kann nur sagen: Die drei Tage in der Küche und der endlos viele Strom, den ich durch unsere Küchengeräte gejagt habe, haben sich gelohnt. 

Ausserdem hatte ich ne prima Gelegenheit, endlich mal wieder neue Sachen auszuprobieren. Geburtsstunde von einem neuen Helle-Spezial : Der Vodkatorte. 3 Böden, 3 Schichten Creme, 3 Tage durchziehen. Endgut.

 Zum Schluss noch ein bisschen Niedlichkeit. Frank hat mal wieder seinen Schlafzimmerblick aufgesetzt.


18.8.09 18:55


Moinsens!

Bums, schon ist Juli. Wie fix das immer geht... 

Ich habe auch schon wieder eine neue (naja, eher wiederentflammte) Leidenschaft: Die japanische Küche. Mich fasziniert die Vielfalt und Art, wie die Japaner mit Essen umgehen. Hier in Deutschland isst man nebenbei, irgendwas, was gerade griffbereit ist und macht sich selbst keine Mühe, sein eigenes Essen wenigstens ein bisschen hybsch aussehen zu lassen. In Japan dagegen scheint es für jede Jahreszeit, jeden Anlass und jede Situation passende Gerichte zu geben, die traditionsbewusst und gesund zubereitet werden. Mir gefällt dieser fast "liebevolle" Umgang mit den Nahrungsmitteln, denn Essen ist auch Selbstfürsorge.

Nachdem die Fusion ja für mich geplatzt war, musste ich natürlich erstmal einen Amazon-Frustkauf tätigen. "Itadakimasu" ist's geworden, ein Kochbuch für alltägliche, japanische Gerichte.

Neue Speisen fordern natürlich auch neues Geschirr, haha, und so sorge ich auch weiterhin für übervolle WG-Schränke. 

Kleine Vorstellung eines Warmbier'schen Abendmahls:

In Schrift wären das Reis mit Umeboshi (unglaublich oberfies salzig, die kleinen Dingers. Aber gut), Misosuppe mit Wakame, knuspriger Tofu mit Sojasauce und Wasabi, Räucherlachs und Tsukemono, eingelegte Gurke.

Soll es mal schneller gehen, gibt es zum Beispiel so etwas hier:

Ein 4-Farben-Donburi (Reisgericht).

Wie man sieht, alles fein bunt. Ich mag das <3. 

Japanisch backen geht aber tatsächlich auch, so geschehen am letzten Wochenende. Melonpan...

..., ein süßes Hefeteigbrötchen mit knuspriger Mürbeteigschicht. Und...

Choco-Cornets, auch Hefeteig, nur gefüllt mit einer Schokopudding-Creme.  Yamyam.

 Fehlt nur noch Frankes Kreditkarte, für Zutatenbestellungen aus dem Ausland, hehe.

6.7.09 15:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung