Startseite
    Cooking
    Ice-cream
    Backzeug
    Bento
  Über...
  Archiv
  Haben-wollen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    kontext

    - mehr Freunde


Links
   
   Frau Gorbatschowa
   Ick hab ooch Myspace.
   Und Flickr auch.
   Sara


http://myblog.de/backwahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ice-cream

"Such dich n Job, Alla!"

Naaaachtraaaaag.

Ich sitze ein bisschen im Kot (das ist ein wunderbares Wort. Viel toller als Scheiße.), denn mein geliebtes Flensburg ist doch nicht ohne Fehler: Es gibt keinen Konditor hier. Näxte Anlaufstellen wären Eckernförde, Kiel (bäh) oder Neumünster (bäbäh), und diese haben alle Ausbildungsplätze für dieses Jahr schon vergeben. 

Ich habe geschätzte 58 Telefonanrufe (gefühlte 869) hinter mir und es ist NICHTS dabei rausgekommen. So langsam geht mir das auf den Kuchen. Mal ganz abgesehen davon, dass ich jeden Tag zwei Stunden mit dem Zug durch die Gegend eiern müsste wenn ich da n Platz gekriegt hätte. Und Sonntags arbeiten ist auch nicht so der Hit.

Ergo: Konditorei bleibt erstmal Wunschtraum und Hobby. Jetzt brauch ich Arbeit. Nur was...?

Ich werd mich mal umschauen. Wenn jemand ne Idee hat: Immer her damit.

Zurück zum Thema. Mein momentanes Lieblingsküchengerät (das ungefähr alle zwei Wochen wechselt) ist meine Eismaschine. Nach ein paar fehlgeschlagenen Versuchen letztes Jahr frustriert eingemottet, ist sie nun wieder täglich im Einsatz.

Bisher: Bananeneis mit Butterkeksen, Mango-Eis mit Schokolade, Apfel-Karotten-Quark-Eis, Cookie Dough-icecream, Dulce de Leche mit schokolierten Macadamia-Nüssen, Erdnussbutter-Eis, Schoko-Kirsch-Eis mit schokolierten Trockenfrüchten und gerade in der Mache ist Bananeneis mit Reese's Pieces.

Und ein neuer Eisbecher. Chrrrr. Man gut ich hatte noch zwei Hitlercookies über.

 Coupe Adolf. Haha.

Und letzt bei der Küchenschlacht abends Crêpes gesehen und irre Janker gekriegt. Um 23 uhr in die Küche gestellt und gemacht. Lohnt sich.

Mit Nugatfüllung und Mango-Eis.

Jetzt malweiterbacken. Weihnachten will überboten werden. 10 Sorten Kekse sind schon fertig.

Wort des Tages: Klofußumpuschelung.

23.3.09 13:46


Werbung


Lasst uns aufstoßen und ins Horn brechen!

Let's ruin Christmas. Ich wäre dafür. Allein Punsch ist schon ein guter Grund, Weihnachten abzuschaffen. Aber auch egal. Ich geh dies Jahr nicht hin.

 Unser geliebtes altes Tanzlokal hatte letzten Freitag sein 5-jähriges, und ich habe eine Woche meines kurzen Lebens dafür gegeben, um würdige Präsente zu gestalten. Nummer 1:

Erste Fondant-Torte und wirklich.... Ich habe Blut und Wasser geschwitzt. Verficktes Scheißzeug. Unter der rose Schicht befindet sich ein wunderbar locker-flockiger Biskuit (echt, so gut hab ich das noch nie hinbekommen) mit einer Mohrenkopf (nein), Negerkuss (noch mehr nein),... Schokokussfüllung. Härrrrrlich.

Das andere hat mein von der Tortenherstellung eh schon ziemlich angefressenes Nervenkostüm beim Transport noch mehr strapaziert.

Lecker Lebkuchen in original-Komplex-Optik. Die Rückseite extra designt für Sir Lance-a-Lot in spe: JM!

Danke für die unzähligen Lacher auf deine Kosten. HA HA!

Das war aber auch ein Abend. Ich glaube beim näxten mach ich mir ein Schild "Hört nicht auf mich, ich bin breit", damit ich nicht wieder ein dreiviertel der Leute zur Afterhour bei mir einlade. Schön war es aber, eine würdige Feier. Allet Jute, geliebter Schuppen.

So denn, die unzähligen Sorten Kekse haben auch größtenteils schon ihren Weg zu lieben Leuten oder (meistens) in meinen Magen gefunden und ich hab wieder ein bisschen Tupperware frei. 

Immer bereit für neue Schandtaten!

23.12.08 22:27


Ich will einen Nacktmull!

Sie sehen zwar aus wie Pimmel mit Zähnen, aber irgendwie.... Naja. Frank nennt mich immer so (echt wieder charmant, der Gute), und ich habe das Gefühl ich muss mich mit ihnen solidarisieren. Die Welthässlichsten sollten zusammenhalten, jawoll!

Ausserdem ist Schietwetter, und da werd ich immer sentimental. In einem plötzlichen Anflug von Kitschigkeit habe ich meinem Herzchen gestern dieses kleine Lunchpaket gemacht. Ohne Essen ist so ein Tag im Büro sicher furchtbar...

Selbstgebackenes Kürbisbrot mit verschiedenen Leckereien drauf, ein Tuktuk-EI, Salz, Vanille-Doppelkekse und ein Stück Gurkä. Er lebt noch, scheint gut gewesen zu sein.

Gerade war ich mal wieder Minimal-kreativ und habe meinen Körperteile-Tick ausgelebt. Ausserdem muss ich mich ja noch für das niedliche Bento mit den Möhrenpimmeln bedanken, das Frank mir gemacht hat (soooo niedlich. Sein erstes Bento.). Ich glaube das stell ich hier auch noch mal rein. Sollte wirklich gewürdigt werden.

Tadaaa, Arsch.

Lecker Labber-Sandwich mit Peanutbutter-Jelly-Aufstrich, ein bisschen Gemüsegesund und Buchstaben aus totem Geflügel.

Ich brauche wirklich mal eine ordentliche Kamera. Mit dem Handy ist das Murks.

Am Wochenende wirds wohl auf Wunsch einen überdimensionalen Vanillekipferl geben. Ich überlege noch eine schöne Form, Pimmel werden langsam öde.

5.11.08 16:47


Kramsgdöns.

Nun sitze ich hier im Kompläx, Musik ist fein, nur ich bin unfein. Weiß auch nicht wieso. Immerhin haben Frank und ich heute schöne Dinge zustande gebracht, Snickers-Windbeutel im Monster-Outfit. (Foto folgt.)

 Manno. Ich bin müde, und das ist gerade so ziemlich das unpassendste, was mir passieren kann. Nöötnööt.

Schlechtes Gewissen, weil die Musik so gut ist und ich auch eigentlich meinen Göttergatten unterstützen möchte, aber mein Körper sagt ob gewisser Substanzen einfach "bääh." und legt sich von selber hin. Schätze ich tu mal den Kopp auf die Tischplatte und hoffe, in einer halben Stunde wieder fit zu sein.

Guuuuuuuuuuuute Nacht allerseits. 

3.10.08 02:35


Man gut, dass Häuser hohl sind.

Was ein Wetter. Karsten und ich haben uns erstmal mit drei Steve-O-Dvds den totalen Hirntod geliefert und unserem Verstand mit reichlich fermentierten Getränken den Gnadenstoß gegeben. Wie immer hatte ich erst meinen Nöl-Nörgel-Muffel-Durchhänger ("Och, Kackscheißwetter. Ich glaub ich bleib doch zu Haus." ), aber zwei Trinkgefäße voll mit schönen Dingen später hab ich meinen inneren Schweinhund einfach nach aussen gekehrt und bös gefeiert. *hüstl.

Den Tag später hat es ne halbe Stunde gedauert bis ich endlich wieder darauf kam, warum ich Striemen auf dem Hintern habe (Karsten, heut gibt's Revanche mit dem Regenschirm!).

 Zurück zum Thema und blabla: Zu leichter Unterhaltung aus der Playstation gab es natürlich auch noch nicht ganz so leichtes Leckerfutter.

Vanille-Mandel-Eis mit Chocoballs, Milka Daim und Baiserstückchen. Dazu selbstgemachte Karamellkotze, äh. Soße. (Danke Micha -.-)

 Trallala! Und heute hab ich einen phätten Kuchen gemacht.... Aber den gibt's späder. Nich, dass das Geborztagkind ihn schon sieht.

9.8.08 22:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung