Startseite
    Cooking
    Ice-cream
    Backzeug
    Bento
  Über...
  Archiv
  Haben-wollen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    kontext

    - mehr Freunde


Links
   
   Frau Gorbatschowa
   Ick hab ooch Myspace.
   Und Flickr auch.
   Sara


http://myblog.de/backwahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Backzeug

Yippie Yippie, schreit der Hippie

Puuh. Meinem Vorsatz nochmal die Puppen tanzen zu lassen, bevor mich dann am Montag der Ernst des Lebens einholt, komme ich ganz gut nach. Jetzt Samstag wartet nochmal ein lang ersehntes Event darauf, zu Tode gefeiert zu werden... miniCool goes Hamburg, Purgatory und Fundbureau. Helle freut sich!!

Ansonsten hab ichs ENDLICH geschafft, das perfekte Cookiesrezept auszuklabüstern. Und es hat sich gelohnt.

Chunky-chewy-chocolatey. Helles Wal-Nusscookies. So groß wie ein Wal. Und so lecker wie Lebertran gesund.

Mein japanophiles Ich kocht auch weiterhin fleißig nach Rezepten aus dem Land der aufgehenden Sonne und stößt öfter auf potentielle neue Lieblingsrezepte. 

So also Nikuman, mit Hack und Kohl gefüllte Brötchen.

Diese werden nicht gebacken, sondern gedämpft und sind deshalb wunderbar flufflig-köstlich weich.

Die Kühltruhe fülle ich jetzt nochmal mit schönen Dingen, damit ich nach der Arbeit nocht noch stundenlang hinterm Herd stehen muss oder Döner hole, haha. Viel zu tun also!


26.8.09 11:52


Werbung


One year of unbelievable coolness = 1 year Warmbiers!!

Flensburg, nimm die Füße hoch!!

Seit einem Jahr rödelt die Warmbier-Machine nun mit doppelter Leistung tiefe Furchen in den internationalen Frieden ... Das muss gefeiert werden!!

Ein Jahr ist in die Welt gegangen, seit Helle Franks Ausweis las und ihn zwang, sie im Club des Lächelns zu ehelichen. Dem Namen sei Dank... Keine falsche Entscheidung, jedenfalls nicht für die beiden. Ein Jahr voller Liebe, Musik, Gebäck, Wodka und Nasenschmerzen, welches mehr als würdig ist eine orntliche Party zu kriegen.

Es wird wieder zugehen wie das letzte Mal (Man stelle sich ein Nonnenkloster vor und denke sich das Gegenteil): Gegen 20.00 h mitteleuropäischer Zeit finden sich alle partywilligen Knalltüten im Casa Warmbier ein, um langsam aber sicher den Gehirntod einzuläuten. Gegen 24.00 h werden wir dann aufstoßen und ins Horn brechen, um flinken Fußes zum Komplex zu reiten, wo die Sause mit dem legendären Antoine Baiser plus Stargast weitergeht.

Eingeladen sind alle, die meinen feierschweintechnisch mithalten zu können, oder auch nicht. Training ist nie verkehrt!

Um das gewünschte Gesöff darf sich jeder Gast selber kümmern, des weiteren wird Frau Warmbier für das leibliche Wohl und den gewohnt hohen Anti-Diät-Faktor Sorge tragen.

Optional mitzubringen mal wieder, aber kein Muss: Lampenschirme, Gummiboote, Wurstkoffer, Tierohren zum Ankleben, essbare Unterwäsche oder natürlich Koks & Nutten.

-BONUSBONUSBONUSBONUS-

Um unsere Japan-Urlaubskasse ein bisschen aufzufrischen und natürlich auch um den Gästen etwas Kurzweil zu bieten gibt es einige nette Aktionen. Gegen ein geringes Entgelt zwischen 1 und 2 Euro hat man beispielsweise die Möglichkeit Frau Warmbier beim Mario Kart herauszufordern oder sich von Herrn Warmbier, dem bekennenden Kunstlegastheniker, portraitieren zu lassen.

Also, wer Lust und Zeit hat, Moral und Gewissen zu Hause zu lassen wird herzlichst eingeladen ins berüchtigte Hell(e)house einzukehren, um ein paar (mehr) Gehirnzellen rituell oder auch nicht ins Jenseits zu befördern.

One year is not enough, da geht noch wat (rein)! 

 Bei der Gelegenheit auch mal ein bisschen Tattoo-Prolling:

Bääm Bääm!

12.8.09 15:30


FlipFlops = Fußtanga.

Trölö!

Melde mich zum Dienst. Oder zur Dokumentation desselbigen. Man kann an meinen Blogeinträgen immer ganz gut sehen, wann ich so krank bin. Dann komm ich nämlich immer zum Schreiben. Man gut, ich bin so ein Körperklaus.

Die meisten Fototototos sind leider gefangen in meinem neuen Mobiltelefon, denn das verträgt sich irgendwie nicht mit meinem Laptotototop. Wat solls. Erstmal eine kleine Selektion der neuesten Schweinereien.

Anlässlich Karstens (aka "Karsette" ) erstem Auflegetermin im schönen Club des Lächelns ein leggaaah Schoko-Banana-Biskuit.

 Was mit dem passiert ist, das weiß ich nicht so richtig. Ich glaub der war noch ganz, als wir gegen 08:00 h irgendwann heraus in die unfreundliche Aussenwelt stolperten.

Des weiteren knuffige kleine Peanutbutter-Banana-Cakes mit Chocolate&Cream. Die waren sofort weg, genau wie ich an dem Abend. 

 Jaja, so kanns gehen. Letztes Wochenende beehrte uns Frank Martiniq, aber seinen Roboterkuchen gibt's denn späder.

Eine Weisheit des Tages gibts heut nicht. Bin ich Jesus, hab ich Löcher im Fuß?!

 

16.7.09 11:22


Frankfurt/Oder was?!

Zeit für einen Nachtrag. Wo mich doch sogar schon mein netter Azubi-Start-Mensch darauf hingewiesen hat, dass hier ja so gar nix los ist.

 Ein stolzer Monat ist schon wieder rum und wenn ich ehrlich bin weiß ich gar nicht mehr so genau, was ich denn gebacken habe. Ein Glück ich habe meine unsortierten Foto-Ordner auf dem Laptop.

Vorletzten Samstag mal wieder miniCool-Heimspiel. Um JM eine kleine Freude zu machen gab es ein paar kleine Marzipan-Petits Fours.

Letzten Freitag gabs einen Triple-Marmor-Kuchen für Enno-Machine, der leider nicht spektakulär genug war um fotografiert zu werden. 

 Sonntag dann die lang ersehnte Frankfurt/Oder-Party. Hm. Hab ich mir anders vorgestellt. Ein Zweitausend Leute(passender: Fratzen. Oder Druffis.)-Club, ein grottenschlechter Housemeister-Auftritt, pipiwarmer Wodka und zwei popelige Freigetränke. Ausserdem eine starke Feierei-Eskalation meinerseits, die Bubu eine Bisswunde in der Brust beschert hat. Wer versucht mich am Feiern zu hindern, nachdem ich schon so lange gebraucht hab um ein annehmbares Abspacklevel zu erreichen, der muss mit sowas rechnen.

Als Gepäckgebäck gab es einen Laguna-Club-Brownie, Foto kommt nach. Ausserdem Handy verbummelt. Gnarf. Neues ist aber schon am Start.

 So.Jetzt mal schauen was ich heute noch so starte. Vielleicht kleine Kinder klatschen.

Und näxte Woche wird tätowiert. Yippieyay.

3.6.09 15:53


Bevor ich dich besudel, Puppe, mach ich mir lieber Nudelsuppe!

Eine feine Fete war das. Fast alle waren da und von denen hatten anscheinend auch fast alle Spaß. Primastens. Schreit nach Wiederholung. "Wiederhoooolung!..." *hust*.

Franke und ich haben dann auch noch entgegen der eigentlichen Planung einen Mords-Aufriss gemacht um da ein annehmbares Buffet auf die Beinchen zu stellen. 

Mein besonderer Favorit ist der Käseigel. Mit Bulettenpo. Eigentlich wollte ich ja einen Hack-Igel machen (schon lange ein Wunschtraum), aber aufgrund von Rücksichtnahme auf unsere vegetarischen Kolläschn hab ichs denn gelassen. Ausserdem war kein Hackepeter im Angebot.

Hier nochmal eine kleines Nahaufnahme.

Curry-Nudelsalat, Blätterteiggedöns (Zwiebel, Käse, Schinken und so Krams.), selbstgebackene Grissini, gefülltes Baguette und wasweißchnichnochalles.

Denkwürdiger Abend auf jeden Fall. Bald mal wieder. Vielleicht. 

Erstmal Hamburg am 16.5. . Yippieyay.

12.5.09 23:14


Wer andern eine Grube gräbt ist meistens Legastheniker.

Hm. Hmhmhm. War doch nicht so voll vorgestern. Menschenmäßig. Dafür war ich voll, auch was Schönes. Man trinkt immer soviel, wenn kaum Idioten da sind, die den Weg zum Tresen versperren.

Dafür einen dollen Brownie gebacken! Mächtiges Teil.

Ich war ganz glücklich, als mir einfiel, dass ich vorm Heimgehen noch sorgsamerweise ein kleines Stückchen davon eingepackt hab. Das Rezept kommt auf jedenfall in die Ehrenkartei für erprobt geiles Sauzeug.

Ausserdem endlich mal meine Keksbüdels fotografiert. Digge Sache. Die letzte Woche verlief sehr produktiv.

Mal gucken ob ich heute noch ein paar an den Mann/die Frau/den Hermaphroditen bringen kann.

Süße Kekse suchen ein Zuhause!

 

2.5.09 22:42


"Das kann ich nur unterstreicheln!"

Aloha, Chelas und was nicht sonst noch alles. Die Zeit geht ins Land wie ein Kiffer auf der nächtlichen Suche nach dem näxten Tankstellenshop. Morgen ist schon Tanz-aus-dem-April, und um die Backwaren dafür gebührend würdigen zu können muss ich ja jetzt nochmal einen Nachtrag der letzten paar Aktivitäten machen.

Zuallererst vom letzten Wochenende. Ich bin wieder im Tortenfever und darf nicht ohne Stolz verkünden, dass ich mittlerweile alle selbst kreiere. Und zwar besser als die Redakteure von "Bild der Frau - Backen".

Endlich kam auch mein persönlicher Schokoladengott Reini zu seiner lang ersehnten Geborztagstorte. Ich habe mich nicht lumpen lassen und in diesem Kunstwerk aus Kalorien über ein halbes Kilo Schokolade versenkt, samt dem letzten Osterhasen, der bis dahin noch überlebt hat. Das Ergebnis:

Vier Schichten Schokobiskuit, 2 verschiedene Schokocremes und ein Überzug aus Schokoladenganache. Das hybsche Gläschen daneben ist selbstgemachte Nuss-Nugat-Creme aus seiner Lieblingsschoki, denn Nutella stinkt.

Samstag waren Deo&Z-Man auch mal wieder im Lande, und da kann ich mich ja nicht lumpen lassen, ein bisschen prollomäßig auf den Putz zu hauen.

Wieder mal mein berühmter Schokobiskuit (Die Fluffigkeit in Kuchenform), gefüllt mit Bananen-Vanillecreme und Karamellsahne mit Schokostücken und Schokoganache. Leider ist die bekackte Schwartau-Plörre obendrauf verlaufen, weshalb man deren hybsches Logo nicht mehr so hundertprozentig erkennen kann. Das hagelt noch Beschwerdebriefe! Kommt davon, wenn mans nicht selber macht.

Letztes Goodie für meinen Ex-Klo-Mitbenutzer, einen bekennenden Kuchenhasser und trotzdem der lustigste Ossi, den Schleswig-Holstein zu bieten hat.

 Eine 4lagige Pizza"torte". Teig ist dem von Pizza-Hut nachempfunden (Ich trauere immer noch der Flensburger Filiale hinterher, die vor schon etwas längerer Zeit ihre Pforten geschlossen hat...).

So denn also, welch mächtiges Geschwaller wieder.

Nach morgen wird sicherlich noch ne Menge folgen, denn das ist ja schließlich erst mein 20. Tanz in den Mai und es werden ne Menge netter Leute kommen. Fetzige Musik inklusive. Die Helden von miniCool und endlich, endlich einmal Thorsten Hund, meine allerliebste Diskopeitsche. Sebbl leider nicht, der hat sich krankgemeldet. Wenn ich seine Adresse rausfinde, dann gibt es ein digges Paket Kokosmakronen, die ich ihm eigentlich versprochen hatte. Gute Besserung, Alla!

Ausserdem sind Kekse ausverkauft. 17 Sorten schon nachproduziert, für morgen also bestens gerüstet. Kommt und kauft Leute!

Cookies statt Koks, denn Zucker ist die einzig wahre Droge! Booyaka!

 

29.4.09 20:25


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung