Startseite
    Cooking
    Ice-cream
    Backzeug
    Bento
  Über...
  Archiv
  Haben-wollen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    kontext

    - mehr Freunde


Links
   
   Frau Gorbatschowa
   Ick hab ooch Myspace.
   Und Flickr auch.
   Sara


http://myblog.de/backwahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lass ma irgendwo unterstellen, mein Regendetektor wird nass.

Fucking Atzwentz-Zeit. Samstagmorgens Blaskapellen vorm Fenster, draußen friert man sich den Arsch ab und überall gibt es diese grausamen Blinkemützen.

Was solls, dafür ist man entschuldigt, wenn man kiloweise Plätzchen produziert. Ich bin schon fleißigst dabei und dem heimischen Herd sind schon diverse Kreationen entsprungen: Anis-Karamell-Plätzchen, Haferfleks-Makronen, Butterplätzchen, Kardamom-Monde, ...

Ausserdem hab ich versucht Oreos nachzubacken, nach einem Rezept, dass ich im Internet gefunden hab. Die Kekse an sich sind ganz jut, aber die Creme ist zu butterig. Werds das näxte Mal mit Frischkäsecreme versuchen. Fotos folgen noch, wenn mein Mitwohner die rausrückt.

Ausserdem macht Winterzeit depressiv. Männchens Bentos werden deshalb auch immer bunter:

Kebbler's Peanutbutter and Cheese-Crackers, Kohlrabi, Mandarine, Möhren, Gurken und selbstgebackenes Brot.

Ausserdem hab ich einen kleinen Deal mit einer Ex-Hawaiianerin aus meinem Jg gemacht... Wenn ich das näxte mal Daifuku mache kriegt sie auch welche, dafür bringt sie mir ein Päckchen Süßkram mit, wenn sie da ist. Juchu! Reese's! Mochicrunch! Poptarts! (Mein Gott, die Dinger will ich schon ewig probieren...)

Nun hab ich grad ein Apfel-Mandel-Brot im Ofen und nachher werden noch Currykekse gebacken.

Am Wochenende beehren uns Egotronic und ich bin schon fleissig am Tüfteln, was es denn dann wohl Feines geben wird.

Ausserdem entdeckt (bei Famila) :

Yeah! Happy-Mett hat Freunde!

 

2.12.08 14:43


Werbung


Egotronische Abenteuer

Schalüüü. Erstmal ein "Mea Culpa" und etwas Asche auf mein Haupt. Ist wieder ne gute Weile her... Ich schieb's einfach ma auf meinen Mitwohner, den Mann mit der Kamera. Also: Doch nicht meine Schuld.

Viele schöne Dinge sind meinem Ofen entsprungen, kaum zählbar eigentlich und schon gar nicht fotografierbar. 

 Nichtsdestotrotz (wundervolles Wort) hab ich natürlich trotzdem ein paar Anläufe gestartet (oder starten lassen).

Lätzten Freitag endlich das lang herbeigewünschte Egotronic-Konzert in der alten Kühlhaus-Spelunke. Extra für meine Helden gab es dann Super Mario-Pilze und Sterne.

1UP!

Süüüüüüüüüüß. Die Pilze bestehen aus einem Mandelkeks-Hut und einem Stück Schokoflockenkuchen, überzogen mit farbigem Zuckerguss.

Die Sterne sind Brioche mit Erdnussbutter- oder Marmeladenfüllung, überzogen mit einer Ganache aus weißer Schokolade.

Zum Dank gab es alkoholische Getränke und andere lustigmachende Sachen. Eigentlich weiß ich das nicht mehr so genau.

Ein lustiger Abend war das. Klarer Fall von "Jaja, wir machen heute mal nicht so doll.". Als wenn wir das könnten. Tss. (Aber wir geben nicht auf. NIEMALS!)


Einen niedlichen Witz habe ich gestern gehört. Was liegt am Strand und hat 'nen Sprachfehler?

'Ne Nuschel. Ha ha!

 

13.12.08 20:13


Lasst uns aufstoßen und ins Horn brechen!

Let's ruin Christmas. Ich wäre dafür. Allein Punsch ist schon ein guter Grund, Weihnachten abzuschaffen. Aber auch egal. Ich geh dies Jahr nicht hin.

 Unser geliebtes altes Tanzlokal hatte letzten Freitag sein 5-jähriges, und ich habe eine Woche meines kurzen Lebens dafür gegeben, um würdige Präsente zu gestalten. Nummer 1:

Erste Fondant-Torte und wirklich.... Ich habe Blut und Wasser geschwitzt. Verficktes Scheißzeug. Unter der rose Schicht befindet sich ein wunderbar locker-flockiger Biskuit (echt, so gut hab ich das noch nie hinbekommen) mit einer Mohrenkopf (nein), Negerkuss (noch mehr nein),... Schokokussfüllung. Härrrrrlich.

Das andere hat mein von der Tortenherstellung eh schon ziemlich angefressenes Nervenkostüm beim Transport noch mehr strapaziert.

Lecker Lebkuchen in original-Komplex-Optik. Die Rückseite extra designt für Sir Lance-a-Lot in spe: JM!

Danke für die unzähligen Lacher auf deine Kosten. HA HA!

Das war aber auch ein Abend. Ich glaube beim näxten mach ich mir ein Schild "Hört nicht auf mich, ich bin breit", damit ich nicht wieder ein dreiviertel der Leute zur Afterhour bei mir einlade. Schön war es aber, eine würdige Feier. Allet Jute, geliebter Schuppen.

So denn, die unzähligen Sorten Kekse haben auch größtenteils schon ihren Weg zu lieben Leuten oder (meistens) in meinen Magen gefunden und ich hab wieder ein bisschen Tupperware frei. 

Immer bereit für neue Schandtaten!

23.12.08 22:27


Heut is Weihnachten? Na und, ich geh nicht hin.

Juchu, Ich glaube ein fetter Kater ist die beste Vorraussetzung für ein schönes Weihnaxfest. Ich versteh das eh nicht. Das ganze Jahr über versucht man möglichst nicht miteinander zu reden und weil vor 2000 Jahren irgendsoein Arsch geboren ist müssen sich plötzlich alle lieb haben.

Aber backen ist natürlich trotzdem toll. Eine erste kleine Auswahl des diesjährigen Kleingebäckes:

Isländische Kardamom-Monde, Haferflakesmakronen, Anis-Karamell-Kekse und einfache Butterplätzchen. 

Das meiste davon ist schon auf dem Weg zu Leuten die es verdient haben. Da ich noch nicht mit den anderen Bildern dienen kann (sogar die Schwarzwälder Kirschtorte fehlt noch!) gibt's heut als Entschädigung ein Bild vom Genie bei der Arbeit.

.... Das lässt auch ungefähr die Platzfreiheit in unsrer kleinen Chaotenküche erahnen. 

Zugleich noch eine offizielle Entschuldgung an meine lieben Mitwohner fürs all-time-küchen-besetzing. Das Wetter ist so schlecht, was soll ich denn anderes machen?!

24.12.08 16:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung